Alba tooling & engineering in Forstau, Österreich
Kontakt Service
Menü
Produktfinder Produkt-finder
Sprache
Downloads Downloads Suche
Suche schliessen

Alba Website durchsuchen:

Suche

Der Alba Mask Guard - Pongauer Firma setzt auf künstliche Intelligenz zur Maskenerkennung

Von der ersten Idee bis zum fertigen Produkt in nur 4 Wochen

Anton Naue, der Eigentümer und Geschäftsführer der Alba Gruppe, ging in die Offensive und bündelte die durch Corona-Lockdown und Kurzarbeit frei gewordenen Ressourcen im Unternehmen in einem Innovationsteam. Im Rekordtempo von nur 4 Wochen entwickelte Alba den Mask Guard mit seinem effektiven und zuverlässigen Monitoring-System für stark frequentierte Orte.

Kompaktlösung für jede Branche

Das System ist frei von Emotionen und kann mit Hilfe von künstlicher Intelligenz in Echtzeit via Live-Stream Personen identifizieren, die keine Schutzmaske tragen. In Zeiten von COVID 19 ist es im öffentlichen Bereich unumgänglich einen MNS zu tragen. In der aktuellen Situation sind die Besucher von öffentlichen Einrichtungen zu sensibilisieren. Es kommt immer wieder vor, dass das Tragen eines MNS vergessen wird. Im stationären Handel, im öffentlichen Verkehr, in Krankenhäusern, Altenheimen, Schulen und öffentlichen Gebäuden kann mit Hilfe des Mask Guards die Maskenpflicht schnell und einfach überprüft werden.

Gründe für den Mask Guard

Das Tragen von MNS wird durch die Gesetzgebung vorgeschrieben. Der digitale Maskenwächter ist eine Kompaktlösung, um Mitarbeiter und Besucher zu schützen und kontrolliert in Echtzeit den Zugangskorridor und erkennt, ob der MNS getragen wird.

Kooperationspartner Nexustec liefert künstliche Intelligenz

Mit der Technologie vom Kooperationspartner Nexustec wurde ein neuronales Netz (künstliche Intelligenz) durch maschinelles Lernen – anhand von unterschiedlichen Beispielen (Menschen mit und ohne Masken) in vielen Lernschleifen trainiert. Die künstliche Intelligenz kann nach Beendigung der Lernphase verallgemeinern und klassifizieren. Damit findet die KI-Software Corona-Masken in einem Bild und klassifiziert im Anschluss zielgenau, ob ein Mensch eine Maske trägt oder nicht.

Technische Daten und Features

Das System basiert auf robuster, industrieller Kameratechnik und einer Plug & Play KI-Software. Die Personen werden mittels Display und rot/grüner-LED Lampen sowie eines akustischen Warnsignals auf das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes (MNS) hingewiesen. Die Basisvariante Indoor ist bereits ab EUR 2.400,- exkl. MwSt. lieferbar. Optional sind noch zahlreiche Features, wie Desinfektionsspender, Zählwerk (um die Personenanzahl im Gebäude zu ermitteln), Temperaturmesser und Zutrittssysteme erhältlich. Der Mask Guard ist portabel und kann in wenigen Minuten in Betrieb genommen werden. Voraussetzung für die Inbetriebnahme ist lediglich eine Steckdose mit der üblichen Netzspannung von 230 Volt.

Eigentümer Anton Naue mit der innovativen digitalen Mund-Nasen-Schutz Erkennung
Gabriele Naue mit der innovativen digitalen Mund-Nasen-Schutz Erkennung

Dokumente & Downloads

Bewertung

Artikelbewertung ist 4 aus 2 Bewertungen. Wie gefällt Ihnen der Artikel?
Nach oben

Die Beschreibung des nächsten Bildes ist:.

Der Kopfbereich

Titel des vorigen Bildes

Titel des nächsten Bildes

Sie befinden sich in diesem Dokument

Sie befinden sich auf einer Unterseite dieses Links

Zum Öffnen weiterer Menüpunkte hier klicken

Video